Linktipp: die Tierbefreier
Hühner-Auslegeaktion zu Ostern 2004 (Mannheim, TaRN)


 

DSCN4037

Durch künstliches Licht und vielfache zuchtbedingte Manipulationen legen die Hennen in der industriellen Tierhaltung ca. alle 30 Stunden ein Ei, eine Belastung, die die Körper der Hennen bis zur völligen Erschöpfung ausmergeln.