zur tierdach-Startseite

zur Affenseite 1

Nasenaffen


Hier klicken: aktuelles Thema bei tierdach!Home Suche Gästebuch Impressum Tier-News Tier-Links Tier-Termine Tiere in der Kunst Zitate


Statistik heute

 
Besucher*
 
Seitenaufrufe**
 
jetzt online***

Counter by PrimaWebtools.de

Hier gehts zur Statistik dieser Webseite!
zur tierdach-Demostatistik

*Erfassung bis 1.000 bzw
**Erfassung bis 3.000
***Begrenzte Erfassung


 

 



Affen im Zirkus


Home
Suche
Übersicht

Kontakt

Gästebuch


Affen in der Kunst

Affenstarke Buchtipps


tierdach-Linktipp


Linktipp

Buchtipps für Tierfreunde


zum aktuellen tierdach-Buchtipp für Tierfreunde


Buchtipp: Leben für die Affen  

NG-Serie: Leben für die Affen

CD: Der Starttitel der National Geographic-Serie umfasst die Reportagen zweier Frauen, die ihr Leben den Gorillas (Dian Fossey) und den Schimpansen (Jane Goodall) widmeten. Ihr Leben mit diesen Tieren und für sie waren für die Forschung bahnbrechend. Dank ihrer Arbeit seit den 1960ern haben wir den Alltag der Affen verstehen gelernt. Sie berichten aber auch von Widerständen und Hindernissen. Link zu amazon


Buchtipp: Über Primaten - Menschenaffen 

Thomas Geissmann: Vergleichende Primatologie

Dieses Buch ist das erste deutschsprachige Lehrbuch der vergleichenden Primatologie seit 30 Jahren. Es vermittelt in konzentrierter Form einen Überblick über die Biologie unserer nächsten Verwandten: die Primaten. Neueste Erkenntnisse und Entwicklungen auf allen wichtigen Gebieten der Primatenbiologie: Anatomie, Anthropologie, Artenschutz, Ethologie, Evolutionsbiologie, Genetik, Morphologie, Ökologie, Systematik, Taxonomie und Wissenschaftsgeschichte. Gibt dem Interessierten eine einführende Gesamtdarstellung der Primatologie. Link zu amazon. Fotos von Thomas Geissmann mit freundlicher Genehmigung auf der tierdach-Gibbonseite.


cover  

Affen. Unsere haarigen Vettern. Bildband aus der BBC Edition.

Broschiert, 96 Seiten. Dorling Kindersley Verlag Starnberg
erschienen: März 2002
ISBN: 3831002657
Link zu amazon


Buchtipp: Mahale - Begegnung mit Schimpansen

Angelika Hofer: Mahale - Begegnung mit Schimpansen

Ein außergewöhnlicher Bildband. Im Stil der Reisetagebücher früherer Forschungsreisender konzipiert, werden die faszinierenden Bilder bereichert. Jede Seite ist ein Genuss. Das Buch als solches mit seinen Fotos, den Texten, den Kohle-Portraits der Schimpansen, mit den Aquarellen von Früchten, Pflanzen und Gegenständen, die zum Leben der Tiere gehören, eingebunden in ein ansprechendes Layout, kann man geradezu als Kunstwerk bezeichnen.

Der Leser und Betrachter gewinnt einen Einblick in das Leben der "Mansoko", der "Waldmenschen", wie sie die Afrikaner nennen. Es ist das erste Buch, das Schimpansen zum Thema eines großformatigen Bildbandes hat. Es richtet sich an alle Menschen, die sich für das Verhalten von Tieren und für biologische Zusammenhänge interessieren. Jeder wird verzaubert sein von den einzigartigen Bildern.

Link zu amazon

Ausführliche Beschreibung mit einigen Fotos - mit freundlicher Genehmigung der Autoren - auf der tierdach-Schimpansenseite


Übersicht Buchtipps bei tierdach


In Partnerschaft mit Amazon.de

Wenn Sie ein Buch oder ein anderes Produkt über diese Seite bei amazon.de bestellen, kommt eine kleine Provision dem IfT - Internetzwerk für Tiere zugute. Damit unterstützen Sie die Arbeit von aktiven Tierschützern.


Bücher finden...

Suchen nach:

In Partnerschaft mit Amazon.de

 

Nasenaffe - Der Schwimm-Star mit der großen Nase


Zur Nasenaffen-Postkarte

Die Eingeborenen Borneos nennen die Nasenaffen "Kera Bellanda" - Holländeraffen, weil ihre geschwollenen roten Nasen denen sonnenverbrannter Europäer ähneln.

Nasenaffengruppe

Ihre Nase wird mit fortschreitendem Alter immer größer, so dass alte Männchen sie manchmal beim Essen zur Seite schieben müssen, um Futter in den Mund stecken zu können.

Etwas merkwürdig erscheint es schon, dass man die Nasenaffen (Nasalis larvatus) zu den so genannten Schlankaffen zählt. Das, was neben ihrer großen Nase am meisten auffällt, ist nämlich ihr ziemlich dicker Bauch.

Nahrung

Aber der kommt nicht von ungefähr; Nasenaffen sind Blattesser und Blätter sind nicht gerade eine leicht verdauliche Nahrung. Sie sind auch nicht besonders energiereich, so dass eine große Menge aufgenommen werden muss und Nasenaffen ständig mit dem Fressen beschäftigt sind. Um aus der kargen Kost doch noch genügend Energie zu gewinnen, haben Nasenaffen einen komplizierten gekammerten Magen, der dem der Wiederkäuer, die ja mit den selben Problemen zu kämpfen haben, nicht unähnlich ist.

Aussehen

Ausgewachsene Nasenaffen sind relativ große Tiere. Die Männchen werden über 70 cm lang und bis zu 24 kg schwer, während die Weibchen mit einer Länge bis zu 60 cm und einem Gewicht von nur 12 kg wesentlich kleiner sind. Die Schwänze der Nasenaffen sind etwa so lang wie der Rumpf.

Nasenaffenkinder haben erst ein blaues Gesicht.Die Farbe des Fells ist ziegelrot, an der Körperunterseite und den Wangen wird es heller und an den Armen und Beinen geht es in einen Grauton über. Das Merkmal, das am meisten ins Auge fällt, ist aber die lange, gurkenförmige Nase der männlichen Nasenaffen. Die Nasen der Weibchen und der Jungtiere sind ebenfalls nicht gerade klein, von den Ausmaßen der Nasen der Männchen aber weit entfernt.

Fortbewegung

Nasenaffen bewegen sich in den Bäumen sehr geschickt. Sie können sich sowohl mit Hilfe der Hände schwingend fortbewegen, als auch auf allen vieren über die Äste laufen. Wenn Nasenaffen es eilig haben, springen sie mit weiten Sätzen von Ast zu Ast. Diese Fortbewegungsweise bevorzugen sie, wenn sie Flüsse überqueren oder vor Feinden, wie dem Nebelparder, einer mit dem Tiger verwandten Katze, fliehen müssen. Wenn es keine Möglichkeit zur Flucht mehr gibt, lassen sie sich auch aus großer Höhe einfach ins Wasser fallen. Nasenaffen sind hervorragende Schwimmer und Taucher. Dies ist nicht ganz alltäglich, gilt der überwiegende Teil der Affenverwandtschaft doch eher als wasserscheu. Aber der Lebensraum, den die Nasenaffen bewohnen, mit all seinen Wasserläufen im Bereich der Flußmündungen, fordert geradezu ein gutes Schwimmvermögen. Es kommt dennoch vor, dass Nasenaffen von der Flussströmung auf das offene Meer getrieben werden.

Lebensraum

Nasenaffen kommen ausschließlich auf der südostasiatischen Insel Borneo vor, wo sie vor allem Tieflandregenwälder und die Mangrovenwälder der Flussmündungen bewohnen.

Lebensweise

Sie sind Baumbewohner, die in Gruppen von 10 bis 30 Tieren umherziehen. Meistens leben in der Gruppe mehrere Männchen, es kommen aber auch Gruppen mit nur einem erwachsenen Männchen vor. Ausgewachsene männliche Nasenaffen sind imposante Gestalten. Gegenüber Mitgliedern anderer Gruppen sind sie sehr angriffslustig. Bevor es zu einem Kampf kommt, wird aber zunächst versucht, die Fronten durch Drohverhalten zu klären. Hierbei werden mit lautem Spektakel Äste geschüttelt und Drohrufe ausgestoßen. Viele Verhaltensweisen der Nasenaffen und Einzelheiten ihres Soziallebens im Freiland sind aber weitgehend unbekannt.

Langfristige Studien von freilebenden Nasenaffengruppen sind sehr schwierig, da Beobachtungen in den Mangrovenwäldern nur vom Boot aus möglich sind. Trotz der Unzugänglichkeit seines Lebensraumes gilt der Nasenaffe als gefährdet, da Lebensraumzerstörung auch hier nicht halt macht.

Quellennachweis und Linktipp
© NatureCom
www.tierinformation.de


Tierfang für Tierparks...

Artenschutz und Zoo - verträgt sich das?

Der Fang von Nasenaffen für den Tierhandel war bis vor kurzem minimal gewesen und stellte keine nennenswerte Gefahr für die Tiere dar. In jüngerer Zeit steigt die Nachfrage nach den attraktiven Klettertieren seitens der zoologischen Gärten jedoch stetig, was den Rückgang der Nasenaffenbestände zusätzlich beschleunigt.

Nicht nur müssen in der Regel mehrere Tiere ihr Leben lassen, bis ein unverletzter Nasenaffe in die Hand der Tierfänger gerät; die aus der freien Wildbahn stammenden Tiere werden in Gefangenschaft auch rasch depressiv, weshalb ihre Sterblichkeit in Menschenobhut sehr hoch ist.

Ungezählte Individuen müssen sterben, bis ein Zoo 'stolzer! Besitzer einer gesunden Nasenaffengruppe ist. Es gilt dringend, den Schwarzhandel mit Nasenaffen zu unterbinden. Vorderhand hapert es aber auch hier noch am Vollzug der bestehenden Schutzverordnungen."

Quelle und Linktipp: Zoologieseiten von Markus Kappeler


Linktipps - Nasenaffen-Infos

Linktipp: Regenwaldschutz ist Artenschutz!

Waldschutz ist Tierschutz!

Was hat Ihr Edelholz mit Artensterben zu tun?
Tropenholz und die große Öko-Lüge

Eine Analyse von PRO WILDLIFE zeigt die Bedrohung von Affen durch die Tropenwaldzerstörung und die Gefahren sogenannter "Ökosiegel" auf: Alle sechs Menschenaffen-Arten (Sumatra- und Borneo Orang-Utan, Schimpanse, Bonobo, Westlicher und Östlicher Gorilla) sowie zahlreiche weitere hochbedrohte Primaten (z.B. Nasenaffen, Drills, Preuss-Meerkatzen) leiden direkt an den Folgen des ungebremsten Holzeinschlags. Holzeinschlag und Wilderei sind eng miteinander verflochten: Wilderer nutzen die Erschließung unzugänglicher Waldgebiete durch die Holzfällerstraßen. Sie versorgen die Holzfällercamps mit Fleisch, vielerorts sind Affen die bevorzugte Beute. Das gewilderte Fleisch wird mit Holztrucks zu den Absatzmärkten in den Städten transportiert. Linktipp: Pro Wildlife

Weitere Linktipps


Buchtipps - Affenbücher

Buchtipp: Menschenrechte für die großen MenschenaffenMit der Forderung nach Menschenrechten für die Großen Menschenaffen markiert das "Great Ape Project" ein neues Stadium in der moralischen Entwicklung der Menschheit. Die Autoren fordern uns auf, alle Großen Menschenaffen - also Menschen, Schimpansen, Gorillas und Orang-Utans - in die Gemeinschaft der moralisch Gleichen mit einzubeziehen.

36 Autoren und Autorinnen aus neun Ländern schreiben aus der Perspektive der Verhaltensforschung, Philosophie, Biologie, Psychologie, Pädagogik, Rechtswissenschaft und Anthropologie, warum eine grundsätzliche Neubewertung des moralischen und rechtlichen Status unserer nächsten Verwandten notwendig ist. "Vielleicht eines der provozierendsten Bücher des Jahres..." - THE INDEPENDENT. Link zu amazon


Buchtipp: vom Affen zum Menschen

Vom Affen zum Menschen
von Louis de Bonis

Broschiert - 98 Seiten - Spektrum der Wissenschaft
Erscheinungsdatum: 2001
ISBN: 3936278008

amazon-Link

Affen-Buchtipps

Affen
von Ian Redmond, Peter Anderson, Geoff Brightling

Gebundene Ausgabe - 64 Seiten - Gerstenberg
Erscheinungsdatum: Februar 1996
ISBN: 3806744793

amazon-Link

Buchtipp: Menschenaffen  

Das Buch der Tierfamilien, Menschenaffen
von Annemarie Schmidt, Christian R. Schmidt

Gebundene Ausgabe - 40 Seiten - Sauerländer
Erscheinungsdatum: 1990
ISBN: 327600092X

amazon-Link

cover  

Die großen Menschenaffen
von Volker Sommer, Karl Ammann

Gebundene Ausgabe - 160 Seiten - BLV Verlagsgesellschaft mbH
Erscheinungsdatum: Juli 1998
ISBN: 3405152968

amazon-Link



Spaziergang durch die
Affenseiten
zu den Vogelseiten
nächste Seite
Spaziergang durch die
tierdach-Seiten
Tiere
nächste Seite

tierdach.de - die Tierlobby. Tierportraits, Tierschutz, Tierrechte - News, Linktipps, Service.
Für die Tiere ohne Lobby.

zu IfT - Internetzwerk für Tiere

Mitglied im IfT - Internetzwerk für Tiere


Planet of Covance - Linktipp!

Linktipp: Planet of CovanceNachdem im Dezember 2003 das erste Mal Bild- und Videomaterial aus dem Münsteraner Affenlabor Covance im Fernsehen gezeigt wurde, brach ein Sturm der Entrüstung los. Dem milliardenschweren Unternehmen Covance ist es durch seine Anwälte jedoch gelungen, dieses Bildmaterial für ein halbes Jahr zu unterdrücken. Nun hat das OLG Hamm zugunsten der Verbreitung des Bildmaterials entschieden. Das Videomaterial ist als Beitrag für die Meinungsbildung von größtem öffentlichen Interesse. Wir versuchen daher, mit unserer Flashanimation einen gewissen Denkanstoß zu geben.

Diese Informationsseite soll daneben Hintergrundinformationen zu Covance, Tierversuchen und den Tierschutz allgmein liefern.