Home Übersicht Suchmaschine Links Termine Kontakt Gästebuch
Rechts statt spanischer Tierschutz-Sprüche nur ein weißer Kasten?
Macromedia Flash Player 6 (kostenloser Download)

Universelle Erklärung
der Tierrechte
(Link zu AEZA)

 

AntiStierKampf!
www.antistierkampf.de

 

ASK-Home
ASK-News
ASK-Newsletter

antistierkampf.de

Aktiv gegen Stierkampf
Traurige "Helden"
Stiere in der Kunst
Portugal/Re-Legalisation
Spanien/Fiestas
Stiertreiben
Linktipps
E-Mail@antistierkampf.de
Forum Maritinum

E-Mail-Petitionen

Olot, Spanien

Guatemala

EU-Subventionen
"Poyecto Minotauro"
Ampuero - Grundrechte
General Motors/Cadillac
Kolumbien/heritage
UNESCO/heritage
Frankreich
Portugal

Online-Petitionen

Kolumbien
EU/Animal Torture
Portugal 2
Portugal 1
Frankreich

tierdach.de

tierdach-Home
Übersicht
Suchmaschine
Linksammlung
Terminkalender
Kontakt/Impressum
Gästebuch

 


Diskussion und Information rund um Stierkämpfe

 

  Antistierkampf-Infos

an E-Mail-Adresse
Name
Ort
anmeldenabmelden
stop bullfighting

 

Protestbrief der Tierversuchsgegner Berlin und Brandenburg
Dieser Brief wird gemeinsam mit den Unterschriften, die noch immer gesammelt werden, persönlich am 29. August 2002 im Rahmen der Demonstration gegen Stierkämpfe überreicht.

 


T i e r v e r s u c h s g e g n e r
Berlin und Brandenburg e.V.
Vorsitzende
Brigitte Jenner
Leuchtenburgstr. 20
14165 Berlin

Tel/Fax (030) 815 81 99
e-mail: jenner@tierrechte.de



Tierversuchsgegner Berlin und Brandenburg, PF 120220, 10592 Berlin

Botschaft der Republik Portugal
Herrn Dr. Joao Diogo Nunes Barata
Zimmerstr. 56

10117 Berlin

 

29.08.02

Schärfster Protest gegen Stierkämpfe

Sehr geehrter Herr Botschafter,

viele Bürger Deutschlands solidarisieren sich mit der Tierrechtsorganisation ANIMAL und der Mehrheit der portugiesischen Bevölkerung, die jegliche Art von Stierkämpfen ablehnen. Stierkämpfe gehören mit zu den grausamsten Tierquälereien überhaupt. Zum Vergnügen von Menschen werden hier Tiere in einem völlig ungleichen Kampf gequält. Natürlich gewinnt der Mensch den Kampf, jedoch nur physisch - moralisch ist er in jedem Fall ein verachtungswürdiger Verlierer.

Wenn man leider auch in Ihrem Land noch immer Stierkämpfe als Teil der Landeskultur oder Tradition zu rechtfertigen versucht, zeigt dies nur, dass es höchste Zeit ist umzudenken und längst überholte Bräuche dieser Art abzuschaffen. Solange es in Portugal noch Stierkämpfe gibt, wird dieses Land keine wirklich moderne Gesellschaft werden können, die den internationalen Standards der Moral gerecht wird.

Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass wir alles versuchen werden, um unseren Bürgern klarzumachen, dass ein Land, das an dieser barbarischen Tradition festhält, es nicht Wert ist, von Touristen besucht zu werden.

Im Namen meines Vereines, vieler sich anschließender Verbände und Einzelkämpfer hoffe ich, dass Sie all Ihren Einfluss geltend machen, damit endlich die Stierkämpfe in Ihrem Land abgeschafft werden.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Anlagen
Unterschriftenlisten

Die anhängenden Unterschriften
sind innerhalb von nur 14 Tagen gesammelt worden!

 

Geschäftsstelle Bismarckstr. 3-4, D 10625 Berlin, Telefon: 030/341 80 43, Telefax: 030/815 8199
Postanschrift Postfach 12 02 20, D 10592 Berlin, e-mail: TVG.B-BB@t-online.de

Bankkonto Postbank Berlin, Kto.-Nr. 395 73-103, BLZ 100 100 10

Mitglied im Verband Menschen für Tierrechte – Bundesverband der Tierversuchsgegner

Behördlich als  gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Spenden und Beiträge sind steuerlich absetzbar.

 

Eigenen Protest äußern?


Antistierkampf-Home ° Aktiv werden ° Traurige "Helden" ° Stiere und Kunst ° Portugal ° Spanien ° Running of the Bulls ° Links

Tiere brauchen eine Lobby - Helfen Sie Tieren!

 

Stierkampf-Umfrage

Am 29. August 2002 gibt es weltweit Proteste gegen den Stierkampf in Portugal. Auf www.antistierkampf.de können Sie sich informieren, wie grausam diese "Unterhaltung" ist. Welche Konsequenzen ergeben sich für Sie?

Länder, in denen Stierkampf erlaubt ist, meide ich als Tourist
Länder, in denen Stierkämpfe erlaubt sind, sollten aus der EU ausgeschlossen werden
Menschen, die Stierkämpfe besuchen, sind Tierquäler und Sadisten
Ich werde mit allen Mitteln versuchen, diese Tierquälerei zu verhindern
Das ist mir egal
           

 

  Zum Umweltportal

 
Bewerten Sie diese Seite
 
Journalistenlinks.de