Straffer Flankengurt erzeugt Druckschmerzen. Quelle: Anti-CorridaDer Flankengurt: denn zum bocken müssen sie leiden

Wie überall, wenn Menschen versuchen, ihre Kräfte mit denen eines Tieres zu messen, wird auch beim Rodeo kräftig manipuliert. Man schnallt ihnen einen so genannten Flankengurt um den Unterleib - dort, wo er nicht mehr durch Rippen geschützt ist. Dieser Riemen wird festgezurrt, sobald das Tier in die Arena gelassen wird. Dies verursacht dem Tier ein Lästigkeitsgefühl und Schmerzen, so dass es bockt.


Weitere Informationen zum Thema Rodeo unter
www.anti-corrida.de
Quelle Texte und Bild: © INITIATIVE ANTI-CORRIDA 2003

Die Protestaktion anlässlich des deutsch-amerikanischen Volksfestes wird unterstützt von den Tierversuchsgegnern Berlin und Brandenburg e.V


 

| Rodeo-Info: Der Flankengurt|