zurStartseite
Zirkus-Startseite
Drama um Zirkus Giovanni Althoff


Hier klicken: aktuelles Thema bei tierdach!Home Suche Gästebuch Impressum Tier-News Tier-Links Tier-Termine Tiere in der Kunst Zitate


Linktipp: zum Bündnis für die Befreiung der Althoff-Tiere

tierdach.de - die Tierlobby
ist Mitglied im Bündnis für die Befreiung der Althoff-Tiere


Statistik heute

 
Besucher*
 
Seitenaufrufe**
 
jetzt online***

Counter by PrimaWebtools.de

Hier gehts zur Statistik dieser Webseite!
zur tierdach-Demostatistik

*Erfassung bis 1.000 bzw
**Erfassung bis 3.000
***Begrenzte Erfassung

 

Zirkus-Geschichten. Storys und Fotos. Texte und Bilder unterliegen dem Copyright!


Aktuelles/News

Presseberichte:
Zeitungsenten

Über Zirkus Barelli

Circus Giovanni Althoff Skandal


Bilder und Texte. Zu verschiedenen Tierarten und Tieren. Texte und Bilder unterliegen dem Copyright!

Affen im Zirkus

Elefanten im Zirkus
Richtlinien Elefanten
Glosse: Elefanten-Gutachten
Elefantentricks

Großkatzen im Zirkus
Tiger im Zirkus
Richtlinien Katzen

Rinder im Zirkus
Richtlinien Rinder

Pferde im Zirkus

Trampeltiere im Zirkus
Richtlinien Trampeltiere

verschiedene Tiere im Zirkus


Linktipps.
Zu Seiten mit ähnlichen Themen

Linktipp


Linktipp

tierdach.de-Buchtippstierdach-Buchtipps
verschiedene Bücher. c/o tierdach/IfT


Der tierdach-Special-Buchtipp



Suchen nach:

tierdach.de/Ift in Partnerschaft mit Amazon.de

tierdach-Suche



 

Kein Applaus für Tierquälerei!

Zirkus Giovanni Althoff - Medienberichte (Oktober 2004)

Persönlicher Kommentar vorab:

Kommentar Viola KaesmacherAn alle, die der Meinung sind, dass es den Elefanten gut geht, sie abgeduscht werden und so weiter und so fort - Jaha - momentan haben die Tiere "Urlaub" - weil ein Auftritts- und Reiseverbot verhängt wurde. Wie es den Tieren im "echten Zirkusleben" geht, kann man hier sehen. Diese Fotos wurden im Zirkus Giovanni Althoff am 2. Juli-Wochenende in Dietzenbach aufgenommen.

Ich danke allen, die daran beteiligt waren und noch sind, dass die Tiere endlich aus ihrer misslichen Lagen befreit werden. Auch danke ich dem swr, dieses Thema aufgegriffen zu haben und auch der Rhein-Mainer, dass dort zumindest nicht NUR Zirkus-Jubel-Beiträge erscheinen- zumal die Oppenheimer Medien offensichtlich momentan die Sachlagen etwas zu verkennen scheinen und mitleidige Bürger in Oppenheim glauben, mit Futterspenden und Solidarität zum Zirkus den Tieren helfen zu können - welch Trugschluss!


Herzlichen Dank an:

... all die Newsversender und -verbreiter, allen voran Rolf Borkenhagen von tierlieb.net, Trudi Straeten von TVG Pulheim und Volker Wöhl von fellbeisser und natürlich auch ein herzliches "Weiter so" an den Canis-Newsletter, Zirkusinfo und an all die kleinen und großen Privat-Initiativen.

Viola Kaesmacher für die Tiere ohne Lobby

Presse/Medienberichte (Oktober und November 2004) Aktuelle Meldungen

<< jüngere Meldungen
Dezember 2004

Joachim Achatz...

steigt als Geschäftsführer der "Circusbetriebs- und Veranstaltungs-GmbH" aus. Unterstützt den Zirkus als Privatmann und Zirkusfreund aber weiterhin, z.B. im Folgejahr mit Benefiz-Veranstaltungen. Infos hierüber z.B. bei der Allgemeinen Zeitung

21.12.2004

PETA stellt Strafanzeige gegen Mitglieder des Fördervereins Zirkus Giovanni Althoff bei Staatsanwaltschaft Mainz

In einer aktuellen Strafanzeige gegen Hildegard Göbl-Diop, Kassenwartin des Fördervereins Zirkus Giovanni Althoff hat die internationale Tierrechtsorganisation PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) eine bereits bestehende Strafanzeige vom 10.11.2004 gegen Geschäftführerin, Angestellte und Rechtsanwalt des Zirkus Althoff, erweitert. In allen Fällen geht es um den Verdacht der Abgabe einer falschen Versicherung an Eides Statt vor dem Landgericht Stuttgart. So hat nach Ansicht von PETA Frau Göbl-Diop anlässlich eines einstweiligen Verfügungsverfahren mit der Abgabe einer falschen Versicherung an Eides Statt einen bevorstehenden Prozess mit PETA negativ beeinflussen und die Glaubwürdigkeit des Hauptgutachters der Staatsanwaltschaft Hanau, Dr. Schaller vom Allwetterzoo Münster, herabsetzen und ihn wegen einer angeblichen Nähe zu PETA als befangen aussehen lassen wollen... zur Pressemitteilung von PETA

November 2004

Drama um die Althoff-Tiere
Harter Kampf um die Befreiung der Elefanten und Pferde

Übersichtsartikel im Magazin "TIERBEFREIUNG", Ausgabe 45/04

01.11.2004

"Stroh, Späne und Äpfel als Geschenke - Althoff-Elefanten beziehen Winterquartier/Herzliche Aufnahme durch Mommenheimer" [...] "Im Winterquartier sollen nun [...] die Arbeit mit den Tieren intensiviert werden. Geschäftsführer Joachim Achatz denkt schon an die ersten Auftritte. Bei der geplanten Weihnachtstour dürfe sich der Zirkus "Mongolischer Staatszirkus" nennen, kündigt Achatz den Auftritt von in Europa einzigartigen asiatischen Künstlern an. Die erste Vorstellung der Tournee 2005 werde im übrigen in Oppenheim stattfinden. [...] Der Jurist ist der Auffassung, dass sich damit die Untersagungsverfügungen, die zur Zwangspause geführt hatten, erledigen werden." Main-Rheiner, Allgemeine Zeitung, Christine Bausch

  Neuer Aufenthaltsort vom Zirkus Giovanni Althoff: Mommenheim

30.10.2004

"Zirkus hat Winterquartier gefunden" [...] "Althoff-Berater Christian Berg bestätigte die Pläne. "Noch in diesem Jahr werden die Tiere wieder auftreten", kündigte er an. Geplant sei ein Weihnachtszirkus in Bad Neuenahr-Ahrweiler (Kreis Ahrweiler) in der letzten Dezemberhälfte. Zumindest die fünf Elefanten und alle Arbeitsgeräte sollen bis dahin in einer ehemaligen Mommenheimer Kellerei untergebracht werden. Die Pferde bleiben hingegen vorerst in Bodenheim. Laut Berg hätten sie dort bessere Bedingungen als in der Halle. [...] Main-Rheiner, Wiesbadener Tagblatt gleichlautend bei Mainspitze online

30.10.2004

"Neue Heimat für fünf Elefanten" [...] "Die Halle einer ehemaligen Kellerei in Mommenheim wird zum Winterquartier für die fünf indischen Elefanten. Fördervereinsvorsitzender Christian Berg hat die 4500 Quadratmeter große Halle gefunden, die von den Veterinären der Kreisverwaltung als "bestens geeignet" beurteilt wurde [...] Mit einem Weihnachtszirkus will Geschäftsführer Joachim Achatz nun auch wieder Einnahmen erzielen. [...] Main-Rheiner, Allgemeine Zeitung, Christine Bausch

29.10.2004

Circus G. Althoff zieht ins Winterquartier

Einer Presseerklärung der Althoff-Rechtsanwälte Prof. Dr. Ernst Fricke und Renate Resch ist zu entnehmen, dass "Im engen Einvernehmen mit den zuständigen Behörden" über das Wochenende der Umzug des Circus Althoff in das Winterquartier stattfinden wird. Das Veterinäramt des Landkreises Mainz-Bingen und das Ordnungsamt der Stadt Osnabrück haben die angemietete Halle geprüft und "für bestens geeignet" befunden. Alle beteiligten Behörden hätten dem Umzug bereits zugestimmt.

Die leerstehende Halle böte insbesondere den Elefanten beste Haltungsbedingungen. Das Mietverhältnis für die Halle wurde über Rechtsanwalt Prof. Dr. Ernst Fricke durch die neugegründete "Circusbetriebs- und Veranstaltungs-GmbH" abgeschlossen. Die Zahlung der Miete sei durch diese gesellschaftliche Konstruktion auf Dauer gesichert.

Weiter heißt es, dass die Beteiligten gehen davon ausgehen, dass durch die Neugründung dieser GmbH "allen Anforderungen der Behörden Rechnung getragen wurde" und sich damit die Untersagungsverfügungen der Verwaltungsbehörden erledigen würden. Dieser Neuanfang nach mehr als 4 Monaten Standzeit und die gesellschaftliche Konstruktion sei im Einvernehmen mit dem Ordnungsamt der Stadt Osnabrück erfolgt.

26.10.2004

"Liegt Zukunft des Zirkus Althoff in GmbH?" Main-Rheiner, Allgemeine Zeitung, Christine Bausch

23.10.2004

"Kreis steht weiter zu Circus Althoff" [...] Die Kreisverwaltung unterstützt den Förderverein bei der Suche nach einem Winterquartier. Gleichzeitig wird laufend durch die Veterinäre und auch die Polizei die ordnungsgemäße Unterbringung der Tiere in Bodenheim überprüft. Bisher habe es keinen Grund für die Verwaltung gegeben, hier einzuschreiten, betont die Pressestelle der Kreisverwaltung in einer Mitteilung. [...] die Zelte würden der Witterung entsprechend beheizt, Futter und Wasser zur Versorgung der Tiere seien ausreichend vorhanden. [...] Zur Umsetzung der bisher ergangenen Verfügungen, die Haltung der Tiere nach dem Säugetiergutachten und die Auflösung des Tierbestandes angehend, sei allein die Stadt Osnabrück zuständig. Diese habe ihre Verfügungen bis zur Entscheidung über die Rechtmäßigkeit des Sofortvollzugs durch das Verwaltungsgericht Osnabrück ausgesetzt [...] Main-Rheiner, Allgemeine Zeitung, red

22.10.2004

In der Neuen Osnabrücker Zeitung war am 22.10.2004 ein Artikel über das Urteil des Verwaltungsgerichts, in dem entschieden wurde, dass die Verfügungen des OA rechtens seien und dass Evelyn Althoff nur als Strohfrau gedient habe, und somit der Entzug ihrer Reisegewerbekarte rechtens sei. Ist schon interessant, dass die Artikel in der Neuen Osnabrücker Zeitung immer einen ganz anderen Klang haben als in der "Allgemeinen Zeitung".

22.10.2004

"Wo können Elefanten überwintern?" [...] "Auch bei Minusgraden wäre das Elefantenzelt mit den beiden Heizungen innerhalb von wenigen Minuten kuschelig warm. Egal, was böse Zungen behaupten, die Maschinen laufen bei Bedarf sofort", weiß Jochen Achatz. [...] Für das am Niederrhein ins Auge gefasste mögliche Winterquartier laufen noch Gespräche mit dem dortigen Veterinäramt. [...] Main-Rheiner, Allgemeine Zeitung, kra

19.10.2004

Eilverfahren - Osnabrück bestätigt Reisegewerbekartenentzug

Laut Informationen von offensichtlich gut unterrichteten Zirkusfreunden hat das Verwaltungsgericht in Osnabrück gemäß § 80 V VwGO in einem Eilverfahren am 19.10.2004 zugunsten der Stadt Osnabrück entschieden. Die Zirkuslobby hat - wie kann es auch anders sein - unverzüglich Beschwerde beim Niedersächsischen Oberverwaltungsgericht dagegen eingelegt.

07.10.2004

Darf Zirkus in Krefeld überwintern?
Main-Rheiner, Allgemeine Zeitung, red/dpa

07.10.2004

Winterquartier. Kurzmeldung (sinngemäß): Fristverlängerung - G. Althoff darf nun bis zum 30.10.2004 in Bodenheim bleiben. Winterquartier in Krefeld vorhanden. Man will aber versuchen, in der Nähe vom jetzigen Standort zu bleiben. Quelle: „BILD“-Mainz-Wiesbaden

06.10.2004

Der Kampf um die Rettung der Tiere im Zirkus Giovanni Althoff geht weiter

Während Tierschutzorganisationen und die Osnabrücker Behörde seit Jahren schwere Vorwürfe gegen den Osnabrücker Zirkusbetrieb Giovanni Althoff erheben, machen die Zirkusfreunde zur Rettung des Skandalzirkus mobil. Massenweise Post muss der niedersächsische Ministerpräsident Wulff erhalten haben von den Menschen, die vor der jahrzehntelangen Kettenhaltung der Elefanten, einem massiv schlechten Ernährungs- und Futterzustand der Tiere bis hin zu zahlreichen Todesfällen, gefälschten Reisegewerbekarten, Betrug an abhängig Beschäftigten u.v.m. gewissenlos die Augen verschließen konnten. Das darf nicht so bleiben! Bitte schreibt dringend an den Ministerpräsidenten Christian Wulff und fordert ihn auf, dem Tierschutzgedanken Rechnung zu tragen.

02.10.2004

"Zirkustiere unter neuem Dach: Unternehmensgründung soll Elefanten retten" [...] Laut Berg sei der Vertrag zur Gründung einer neuen GmbH bereits im Detail ausgearbeitet und liege einem Notar vor. "Rechtlich könnte das Ganze in zwei Wochen über die Bühne gehen." Diese Pläne bestätigte der federführende Althoff-Anwalt Ernst Fricke. Auch der Leiter des zuständigen Ordnungsamtes in Osnabrück, Jürgen Wiethäuper, bestätigte die Vorgänge. "Wenn die Führungskräfte in einem neuen Unternehmen nicht vorbelastet sind, steht auch einer Reisegewerbekarte nichts im Weg", sagte Wiethäuper. [...] "Sie werden in der Leitung des neuen Unternehmens keine der derzeit handelnden Personen finden", betonte Anwalt Berg. Rechtlich könnten die fünf Elefanten, elf Pferde und sieben Ponys per Nutzungsvereinbarung von der neuen Firma eingesetzt werden.
Mainzer Allgemeine 02.10.2004/dpa/wbl

01.10.2004

"Neues Unternehmen soll Tiere des Zirkus Giovanni Althoff einsetzen" [...] Nach Angaben beider Parteien wird ein neues Unternehmen gegründet, mit dem die Tiere auf Reisen gehen sollen. „Das Unternehmen wird betriebswirtschaftlich völlig neu aufgebaut”, kündigte Althoff-Berater und Rechtsanwalt Christian Berg am Freitagabend an. [...] Aus der "Mainzer Rhein-Zeitung vom 01.10.2004


ständig/ ongoing

Verdrehung der Tatsachen in einschlägigen "Zirkus-Fan-Foren" und Hetze gegen Tierschützer/Tierrechtler sowie verantwortungsbewusste Politker.

In Circusforen wie circusworld.de oder chapiteau.de ist zu lesen, wie einsatzfreudig die Tierqualvoyeure derzeit sind, den Zirkus Giovanni Althoff mitsamt seiner Elefantenhaltung am Leben zu erhalten. Da werden sämtliche verantwortlichen Personen mit mails belästigt, welche den Tierzirkus beschönigen.

Zudem wird die hessische Tierschutzbeauftragte Frau Dr. Madeleine Martin vom Betreiber der Seite circusworld.de angegangen. Auf diesen Schund will ich hier nicht näher eingehen. Interessierten Leuten kann ich gerne nähere Informationen hierzu geben.


weitere Meldungen >>

Presse September 2004 Presse August 2004 Presse Juli 2004 Presse Archiv


Althoffs

Bisherige Führungspersonen im Zirkus Giovanni Althoff. Damit man ein wenig durchblickt, wer wann was zu verantworten hatte. Noch lange nicht vollständig... - im "Althoff-Archiv"

Chronologie

Die wichtigsten Ereignisse im Überblick. - im "Althoff-Archiv"

Linktipps

zum Bündnis für die Befreiung der Althoff-Tiere

Extern:

In eigener Sache:

  • Tierdach-Gästebuch
    Hierzu nehme ich nicht im einzelnen Stellung, lasse einige Beiträge aber stehen, damit man mal sieht, wie die Zirkusfans ticken. Besonders schlimme, die man nicht kommentarlos stehen lassen kann, entferne ich (aus Zeitgründen, damit ich nicht jeden Müll beantworten muss). Dies ist übrigens kein Forum, sondern ein Gästebuch!

Spaziergang
durch die Giovanni Althoff-Seiten
Althoff
nächste Seite
Spaziergang
durch die Zirkus-Seiten
vorige Seite
Zirkusse
nächste Seite

Kein Applaus für Tierquälerei!

Die Bilder auf dieser Seite wurden im Zirkus Giovanni Althoff im Juli 2004 in Dietzenbach aufgenommen. Leider sind dies keine Ausnahmefälle, sondern typische Beispiele für das Leben der Tiere im Zirkus. Aus diesem Grund ist es eigentlich auch nicht relevant, in welchem Zirkus genau welche Bilder entstanden.

Was Sie persönlich tun können, um Tieren im Zirkus zu helfen!


tierdach.de - die Tierlobby. Tierportraits, Tierschutz, Tierrechte - News, Linktipps, Service.
Für die Tiere ohne Lobby.

zu tierdach-Homepage