zurStartseite
Zirkus-Startseite
Drama um Zirkus Giovanni Althoff


Hier klicken: aktuelles Thema bei tierdach!Home Suche Gästebuch Impressum Tier-News Tier-Links Tier-Termine Tiere in der Kunst Zitate


Linktipp: zum Bündnis für die Befreiung der Althoff-Tiere

tierdach.de - die Tierlobby
ist Mitglied im Bündnis für die Befreiung der Althoff-Tiere


Statistik heute

 
Besucher*
 
Seitenaufrufe**
 
jetzt online***

Counter by PrimaWebtools.de

Hier gehts zur Statistik dieser Webseite!
zur tierdach-Demostatistik

*Erfassung bis 1.000 bzw
**Erfassung bis 3.000
***Begrenzte Erfassung

 

Zirkus-Geschichten. Storys und Fotos. Texte und Bilder unterliegen dem Copyright!


Aktuelles/News

Presseberichte:
Zeitungsenten

Über Zirkus Barelli

Circus Giovanni Althoff Skandal


Bilder und Texte. Zu verschiedenen Tierarten und Tieren. Texte und Bilder unterliegen dem Copyright!

Affen im Zirkus

Elefanten im Zirkus
Richtlinien Elefanten
Glosse: Elefanten-Gutachten
Elefantentricks

Großkatzen im Zirkus
Tiger im Zirkus
Richtlinien Katzen

Rinder im Zirkus
Richtlinien Rinder

Pferde im Zirkus

Trampeltiere im Zirkus
Richtlinien Trampeltiere

verschiedene Tiere im Zirkus


Linktipps.
Zu Seiten mit ähnlichen Themen

Linktipp


Linktipp

tierdach.de-Buchtippstierdach-Buchtipps
verschiedene Bücher. c/o tierdach/IfT


Der tierdach-Special-Buchtipp



Suchen nach:

tierdach.de/Ift in Partnerschaft mit Amazon.de

tierdach-Suche



 

Kein Applaus für Tierquälerei!

Zirkus Giovanni Althoff - Medienberichte (01-05/2005)

Persönlicher Kommentar vorab:

Kommentar Viola KaesmacherAn alle, die der Meinung sind, dass es den Elefanten gut geht, sie abgeduscht werden und so weiter und so fort - Jaha - momentan haben die Tiere "Urlaub" - weil ein Auftritts- und Reiseverbot verhängt wurde. Wie es den Tieren im "echten Zirkusleben" geht, kann man hier sehen. Diese Fotos wurden im Zirkus Giovanni Althoff am 2. Juli-Wochenende in Dietzenbach aufgenommen.

Ich danke allen, die daran beteiligt waren und noch sind, dass die Tiere endlich aus ihrer misslichen Lagen befreit werden. Auch danke ich dem swr, dieses Thema aufgegriffen zu haben und auch der Rhein-Mainer, dass dort zumindest nicht NUR Zirkus-Jubel-Beiträge erscheinen- zumal die Oppenheimer Medien offensichtlich momentan die Sachlagen etwas zu verkennen scheinen und mitleidige Bürger in Oppenheim glauben, mit Futterspenden und Solidarität zum Zirkus den Tieren helfen zu können - welch Trugschluss!


Herzlichen Dank an:

... all die Newsversender und -verbreiter, allen voran Rolf Borkenhagen von tierlieb.net, Trudi Straeten von TVG Pulheim und Volker Wöhl von fellbeisser und natürlich auch ein herzliches "Weiter so" an den Canis-Newsletter, Zirkusinfo und an all die kleinen und großen Privat-Initiativen.

Viola Kaesmacher für die Tiere ohne Lobby

Presse/Medienberichte (Januar - Mai 2005) Aktuelle Meldungen

28.05.2005

Sikims Schicksal erschütterte die Republik – getan hat sich seither jedoch wenig. Das Leiden der Zirkustiere

"Tierschützer kritisieren immer wieder die miserablen Zustände, unter denen Zirkustiere gehalten würden. Verhältnisse wie beim Zirkus Althoff seien in der Branche «gang und gäbe», berichtet Andreas Hochhaus, Sprecher der Tierrechtsinitiative Rhein-Main. Er bemängelt, die Tiere hätten kaum Auslauf. Dies sei insbesondere bei Wildtieren wie Tigern, Elefanten oder Bären ein Problem. Zudem mache das Klima vielen Tieren zu schaffen [...].

Im September 2003 hat das Land Hessen eine Gesetzesinitiative in den Bundesrat eingebracht, gemäß der es Zirkussen künftig verboten sein soll, Affen, Elefanten und Bären zu halten. Zirkusse, die ständig mobil sein müssten, seien entweder nicht in der Lage oder nicht willens, die Mindestvorschriften zur Haltung dieser Tiere zu befolgen, erläutert Madeleine Martin, Tierärztin und Tierschutzbeauftragte des Landes Hessen. [...] Insgesamt gibt es etwa 300 Zirkusse in Deutschland, davon 10 bis 15 große. [...] Zirkusverstöße gegen das Tierschutzrecht könnten die Behörden nur schwer ahnden, da Zirkusse mobil seien – gebe es Probleme, zögen sie einfach weiter, so Martin. Deshalb sei das neue Gesetz dringend notwendig. [...]

«Ein Zirkus ohne Tiere kann in Deutschland nicht existieren. Es wäre dann auch kein Zirkus mehr, sondern ein reisendes Varieté», sagt [Susanne Matzenau, Sprecherin des Circus Krone; ...].*

Wegen des Verbots von Affen, Bären und Elefanten als Zirkustiere liefen derzeit die Abstimmungen mit den anderen Ressorts, etwa mit dem Justiz- und dem Wirtschaftsministerium. «Ich denke, in den nächsten Wochen wird sich da etwas tun», berichtet [Ministeriumssprecherin Tanja] Thiel.

Die hessische Tierschutzbeauftragte Martin ist da skeptisch: «Wir versuchen, immer wieder Druck auf das Ministerium zu machen, aber vor der Bundestagswahl wird das Gesetz wohl nicht mehr verabschiedet.» Die Lebenssituation der Zirkustiere habe sich seit dem Beginn der Diskussion jedoch nicht verbessert." Frankfurter Neue Presse, Stefanie Bernhard

* Kommentar: da gibt es ja genügend Beispiele, dass Zirkus ohne Tiere wunderbar funktioniert!

Mai 2005

»tierrechte« Mai 2005
Seite 9: Zirkus Althoff wieder auf Tournee

"Was trotz aller Proteste seitens der Tierschützer und Tierrechtler zu befürchten war, ist nun eingetreten: Zirkus Giovanni Althoff geht nach neun Monaten Zwangspause wieder völlig legal auf Tournee. Eine trickreiche Rechtskonstruktion führte dazu, dass die Osnabrücker Behörde weder die Auflösung des Tierbestandes noch das Auftrittsverbot des Zirkusbetriebes weiter verfolgte. Fünf indische Elefanten, elf Haflinger- und sieben Shetlandponys haben jetzt einen neuen »Zuchtmeister«. Doch im Alltag sind sie nach wie vor denselben Personen ausgeliefert, gegen welche die Staatsanwaltschaft Hanau noch immer wegen des Verdachts der Tierquälerei ermittelt: Giovanni und Evelyn Althoff sowie Barbara Rothmund, eine Freundin des Paars.

Die erforderlichen rechtlichen Hürden hat der Zirkus mit der fachlichen Unterstützung des Landshuter Rechtsanwalts Prof. Ernst Fricke bravourös genommen. So gründete sich Ende 2004 eine »Circusbetriebs - und Veranstaltungsgesellschaft Circuswelt International«. Geschäftsführerin dieser neuen GmbH und Co. KG ist Bianca Buchard, Freundin von Corty Althoff, dem Bruder des Giovanni Althoff. Letzterer bleibt weiterhin Eigentümer des Zirkusbetriebes. Verantwortlich für den Tierbestand (gemäß Paragraf 11 Tierschutzgesetz) ist nun jedoch Corty Althoff, der eine Sachkundeprüfung vor der Ordnungsbehörde Osnabrück in Anwesenheit des Stuttgarter Zootierarztes Dr. Wolfram Rietschel ablegte.

[...] Das Beispiel Althoff (siehe auch tierrechte 3.04, 4.04, 1.05) zeigt deutlich, welche Schlupflöcher das geltende Recht findigen Zirkusbetreibern bietet. Tierleid ausschließen kann daher auf Dauer nur ein Zirkus ohne Tiere!" Quelle: Bundesverband Menschen für Tierrechte/Christiane Baumgartl-Simons

26.05.2005

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage. Verantwortliche des früheren Circus Giovanni Althoff sollen gegen Tierschutz verstoßen haben

MOMMENHEIM/OPPENHEIM Die Staatsanwaltschaft Hanau hat beim Landgericht Anklage gegen die Verantwortlichen des früheren "Circus Giovanni Althoff" wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erhoben. Die Anwälte der Beschuldigten weisen die Vorwürfe zurück. Allgemeine Zeitung, Thomas Ehlke

15.05.2005

Anklage wegen Tierquälerei im Zirkus Althoff: Verantwortliche sollen Tieren Leiden zugefügt haben

"[...] Der bekannte Zirkus Althoff sieht sich mit einer Anklage wegen Tierquälerei konfrontiert. Die Staatsanwaltschaft Hanau beschuldigt drei Zirkus-Mitarbeiter, in sieben Fällen gegen das Tierschutzgesetz verstoßen zu haben, wie die Justizbehörde mitteilte. Sie sollen zwischen Jahresanfang 2003 und Oktober 2004 Elefanten und Pferden erhebliche Leiden und Schmerzen zugefügt haben. Bei den Angeklagten handelt es sich um den Dompteur, dessen Ehefrau und die Zirkusmanagerin. Die Hanauer Staatsanwaltschaft bündelt in ihrer Anklage mehrere Ermittlungsverfahren, wobei die meisten Fälle sich in Rheinland-Pfalz ereigneten. [...] Die Staatsanwaltschaft benennt in ihrer beim Landgericht eingereichten Anklageschrift 15 Zeugen sowie insgesamt 26 Sachverständige und sachverständige Zeugen aus dem In- und Ausland." e110, Ster

13.05.2005 Anklage wegen Tierquälerei im Zirkus Althoff,
ddp/Yahoo-News
02.05.2005

Gestank nimmt bei Wärme zu
Rat drängt auf Wegzug des Zirkus´

"Warum der Zirkus Mommenheim nicht verlasse, wollte SPD-Sprecher Werner Judenhuth wissen. Das Unternehmen, so Ortsbürgermeisterin Sigrid Niemann (FWG), sei jetzt im Besitz einer Reisegenehmigung mit Tieren. Die Gemeinde hoffe auf einen baldigen Abzug. Nach unbestätigten Informationen sollen zwei Elefanten in einem Zoo ein Zuhause finden und die drei übrigen Jumbos gehen mit den Ponys auf Tournee. Barbara Broock (CDU) wies auf Missstände hin: Mit steigenden Temperaturen würden die üblen Gerüche noch stärker auftreten. Es müsse Druck ausgeübt werden, damit der Zirkus weiterziehe. Niemann betonte, dies sei eine privatrechtliche Angelegenheit."

13.04.2005 Benefiz-Vorstellung in Mommenheim
für ehemaligen "Circus Giovanni Althoff". Organisiert von Joachim Achatz, der den Erlös des Nachmittags an die frühere Chefin Barbara Rothmund übergab, die jedoch im neuen Unternehmen keine Verantwortung mehr trägt. Infos: Allgemeine Zeitung/Ulla Niemann

09.04.2005

Zirkus im Handelsregister eingetragen. Juristisch ist Weg für Neuanfang des früheren "Circus Giovanni Althoff" frei/Zukunft offen

"Die fünf indischen Elefanten, elf Haflinger und sieben Shetlandponys des früheren "Circus Giovanni Althoff" dürfen wieder auftreten. Die Stadt Osnabrück hat jetzt die Genehmigung dafür erteilt. Damit ist aus juristischer Sicht der Weg für eine neue Tournee frei. [...] Die neu gegründete GmbH und Co. KG, die unter dem Namen "Circusbetriebs- und Veranstaltungsgesellschaft Circuswelt International `Althoff präsentiert internationale Circus-Sensationen`" firmiert, ist seit Mittwoch beim Amtsgericht Osnabrück im Handelsregister eingetragen. Das hat Prof. Dr. Ernst Fricke aus Landshut, der den Zirkus seit der Festsetzung auf der Oppenheimer Festwiese im Juli 2004 begleitet, der AZ mitgeteilt. Bei einem Ortstermin im Osnabrücker Rathaus hat Geschäftsführerin Bianca Buchard, begleitet von ihrem Lebensgefährten Corty Althoff und Rechtsanwältin Renate Resch von der Kanzlei Fricke in Landshut den Bescheid persönlich entgegengenommen (Vorsitzende des Fördervereins ist Christian Berg aus Dolgesheim) . [...] Verantwortlich für den Tierbestand ist Corty Althoff, Eigentümer aber nach wie vor sein Bruder Giovanni Althoff. [...] Experten** hätten inzwischen, so Berg, mehrfach bestätigt, dass der Zustand der Tiere mindestens so gut sei wie vor der Zwangspause.*" Rhein-Mainer, Allgemeine Zeitung, Christine Bausch

Kommentare

07.04.2005

Benefiz-Gala für Tiere

"Ein "internationales Zirkusprogramm der Spitzenklasse" verspricht Joachim Achatz für die große Benefiz-Gala, die er für Samstag, 9. April, ab 14.30 Uhr in der Zirkushalle in der Ortegastraße (Gewerbegebiet) plant. Im AZ-Gespräch berichtete Achatz, der im Dezember als Geschäftsführer der "Circusbetriebs- und Veranstaltungs-GmbH" ausgestiegen war, aber mit Giovanni Althoff befreundet ist, das knapp zweistündige Programm werde unter anderem von Top-Künstlern aus der Mongolei sowie von Clowns und Artisten gestaltet. Auf Tiernummern werde verzichtet. [...]" Allgemeine Zeitung, red

31.03.2005

Allgemeine Zeitung
trommelt für eine Verlängerung des Tierleids

... Comicduo Frank Seipel und Udo Heise entwerfen Elefanten-Artikel, es gibt "Steiff-Elefanten" zur Unterstützung und es wird zum Malwettbewerb und zu Futter- und Geldspenden aufgerufen. Allgemeine Zeitung, lk

12.03.2005

Handelsregister letzte Hürde für Elefanten. Im Winterquartier der Althoffs wird neue Spielzeit vorbereitet/Tiere bestehen Sachkundeprüfung*

"[...] Die Personen, die im Sommer 2004, als der Zirkus auf der Oppenheimer Festwiese gastierte, mit der Durchsuchung in die Kritik geraten seien, lebten zwar noch im Umfeld des Zirkus, seien aber "nur noch" abhängig Beschäftigte, stellt Wiethäuper klar: "Wir haben etwas völlig Neues. Es bleibt eben nicht alles beim Alten." Folglich belasteten die Vorwürfe von damals das neue Unternehmen nicht. [...] Ziel der zweigliedrigen Gesellschaft sei vor allem, die dauerhafte Versorgung der Zirkustiere - acht Elefanten, sechs Ponys und elf Haflinger - sicherzustellen, so Zirkus-Justitiar Prof. Dr. Ernst Fricke. [...] Das für die Gründung einer GmbH erforderliche Kapital von 25.000 Euro sei vorhanden, so Anwältin Renate Resch." Allgemeine Zeitung, Christine Bausch

Kommentar

* Hürde wohl eher für die Tierausbeuter, nicht für die Elefanten. Außerdem müssen meines Wissens nicht die Tiere, sondern die Tierpfleger die Sachkundeprüfung bestehen.

05.02.2005

Zirkus Althoff darf wieder reisen. Zwei Reisegewerbekarten für neue Geschäftsführung/Saisonstart noch offen

"Seit Jahresbeginn hat sich im Mommenheimer Winterquartier noch mehr verändert. So haben sich die Elefanten "vermehrt": Die drei Dickhäuter von Corty Althoff leisten den fünf Elefantendamen seines Bruders Giovanni Althoff Gesellschaft - Platz ist in der riesigen Halle genug. Zwei neue, mit einem Elektroband gesicherte Innenpaddocks sind fertig; somit können sich jeweils zwei Elefanten-Gruppen voneinander getrennt frei in der Halle bewegen. Ein dritter Auslauf ist in Arbeit. Auch für die sechs Ponys und die elf Haflingerpferde wurde nach Auskunft des Fördervereins ein großer Auslauf geschaffen. [...] Neue Geschäftsführerin der Circusbetriebs- und Veranstaltungs-GmbH ist Bianca Burchard, nachdem Joachim Achatz die alleinige Geschäftsführung mit sofortiger Wirkung niedergelegt hatte. Die Lebensgefährtin von Corty Althoff, selbst Kommanditist der Gesellschaft, ist nach Auskunft der Landshuter Anwaltskanzlei Fricke seit vielen Jahren im Zirkusfach tätig. [...] Die beiden im August während des Aufenthalts in Bodenheim beschlagnahmten Kleinpferde sind nach AZ-Informationen noch nicht in den Zirkus zurückgekehrt." Allgemeine Zeitung, Christine Bausch

29.01.2005

"Tierhaltung ist sehr gut"

"[...] Insbesondere sei die neue Gesellschaft, die den Circusbetrieb G. Althoff übernommen habe, nicht deshalb in Bad Neuenahr-Ahrweiler gegründet worden, um die Tiere wieder auftreten zu lassen, sondern "damit ein Jahrhunderte altes Kulturgut und Traditionsunternehmen nicht wegen fanatischer Organisationen aussterben muss", teilte für die neue Gesellschaft Circuswelt International GmbH & Co KG, Joachim Achatz, mit. Der Weihnachtscircus in Bad Neuenahr-Ahrweiler war laut Achatz "rein artistisch" ohne Tiernummern geplant und wegen nicht rechtzeitig ausgestellter Visa für mongolische Artisten abgesagt.[...] Dort "ist die Tierhaltung sehr gut", sagte am Freitag auf GA-Anfrage der Pressesprecher des Kreises Mainz-Bingen, Thomas Zöller." Generalanzeiger Bonn

19.01.2005

Elefanten fehlt genügend Auslauf

"Erneut hat der Deutsche Tierschutzbund in Bonn seine Kritik an der Elefantenhaltung des Zirkus Giovanni Althoff geäußert, der vor Weihnachten einen Auftritt in Bad Neuenahr-Ahrweiler geplant hatte. Dieser kam laut dpa nicht zustande, weil der Tierhalterin Barbara Rothmund die Reisegewerbekarte entzogen worden war. [...] Um die Tiere wieder auftreten lassen zu können, soll in Bad Neuenahr-Ahrweiler eine neue Gesellschaft gegründet worden sein. Tatsächlich hat die Kreisstadt am 27. Dezember "einer Privatperson" eine Reisegewerbekarte zur gewerbsmäßigen Zurschaustellung von Tieren ausgestellt, sagte Armin Horst, Pressesprecher der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler [...] Der Deutsche Tierschutzbund hat seine Kritik an der ordnungsgemäßen Unterbringung der Tiere, insbesondere dem Auslauf für angekettete Elefanten, deshalb auch in einem Schreiben an die rheinland-pfälzische Ministerin Margit Conrad gerichtet. Das Ministerium werde sich dem Thema annehmen - auch wenn der Zirkus in erster Linie Sache des Kreises vor Ort sei, hieß es." General-Anzeiger Bonn


ständig/ ongoing

Verdrehung der Tatsachen in einschlägigen "Zirkus-Fan-Foren" und Hetze gegen Tierschützer/Tierrechtler sowie verantwortungsbewusste Politker.

In Circusforen wie circusworld.de oder chapiteau.de ist zu lesen, wie einsatzfreudig die Tierqualvoyeure derzeit sind, den Zirkus Giovanni Althoff mitsamt seiner Elefantenhaltung am Leben zu erhalten. Da werden sämtliche verantwortlichen Personen mit mails belästigt, welche den Tierzirkus beschönigen.

Zudem wird die hessische Tierschutzbeauftragte Frau Dr. Madeleine Martin vom Betreiber der Seite circusworld.de angegangen. Auf diesen Schund will ich hier nicht näher eingehen. Interessierten Leuten kann ich gerne nähere Informationen hierzu geben.


weitere Meldungen >>


Althoffs

Bisherige Führungspersonen im Zirkus Giovanni Althoff. Damit man ein wenig durchblickt, wer wann was zu verantworten hatte. Noch lange nicht vollständig... - im "Althoff-Archiv"

Chronologie

Die wichtigsten Ereignisse im Überblick. - im "Althoff-Archiv"

Linktipps

zum Bündnis für die Befreiung der Althoff-Tiere

Extern:

In eigener Sache:

  • Tierdach-Gästebuch
    Hierzu nehme ich nicht im einzelnen Stellung, lasse einige Beiträge aber stehen, damit man mal sieht, wie die Zirkusfans ticken. Besonders schlimme, die man nicht kommentarlos stehen lassen kann, entferne ich (aus Zeitgründen, damit ich nicht jeden Müll beantworten muss). Dies ist übrigens kein Forum, sondern ein Gästebuch!

Spaziergang
durch die Giovanni Althoff-Seiten
Althoff
nächste Seite
Spaziergang
durch die Zirkus-Seiten
vorige Seite
Zirkusse
nächste Seite

Kein Applaus für Tierquälerei!

Die Bilder auf diesen Seiten wurden in verschiedenen Zirkussen aufgenommen. Leider sind dies keine Ausnahmefälle, sondern typische Beispiele für das Leben der Tiere im Zirkus. Aus diesem Grund ist es auch nicht relevant, in welchem Zirkus genau welche Bilder entstanden. Bei Verstößen gegen die geltenden Leitlinien wurden von Tierschützern bereits entsprechende Schritte in die Wege geleitet. Alle Verfahren sind abgeschlossen. Zum Teil konnten die Tiere aus der schlechten Haltung gerettet werden - größtenteils erleiden sie - bzw. ihre Nachfolger - noch immer ihr tristes Dasein.

Was Sie persönlich tun können, um Tieren im Zirkus zu helfen!


tierdach.de - die Tierlobby. Tierportraits, Tierschutz, Tierrechte - News, Linktipps, Service.
Für die Tiere ohne Lobby.

zu tierdach-Homepage