zurStartseite
Zirkus-Startseite
Drama um Zirkus Giovanni Althoff (Juli 04)


Hier klicken: aktuelles Thema bei tierdach!Home Suche Gästebuch Impressum Tier-News Tier-Links Tier-Termine Tiere in der Kunst Zitate


Linktipp: zum Bündnis für die Befreiung der Althoff-Tiere

tierdach.de - die Tierlobby
ist Mitglied im Bündnis für die Befreiung der Althoff-Tiere


Statistik heute

 
Besucher*
 
Seitenaufrufe**
 
jetzt online***

Counter by PrimaWebtools.de

Hier gehts zur Statistik dieser Webseite!
zur tierdach-Demostatistik

*Erfassung bis 1.000 bzw
**Erfassung bis 3.000
***Begrenzte Erfassung

 

Zirkus-Geschichten. Storys und Fotos. Texte und Bilder unterliegen dem Copyright!


Aktuelles/News

Presseberichte:
Zeitungsenten

Über Zirkus Barelli

Circus Giovanni Althoff Skandal


Bilder und Texte. Zu verschiedenen Tierarten und Tieren. Texte und Bilder unterliegen dem Copyright!

Affen im Zirkus

Elefanten im Zirkus
Richtlinien Elefanten
Glosse: Elefanten-Gutachten
Elefantentricks

Großkatzen im Zirkus
Tiger im Zirkus
Richtlinien Katzen

Rinder im Zirkus
Richtlinien Rinder

Pferde im Zirkus

Trampeltiere im Zirkus
Richtlinien Trampeltiere

verschiedene Tiere im Zirkus


Linktipps.
Zu Seiten mit ähnlichen Themen

Linktipp


Linktipp

tierdach.de-Buchtippstierdach-Buchtipps
verschiedene Bücher. c/o tierdach/IfT


Der tierdach-Special-Buchtipp



Suchen nach:

tierdach.de/Ift in Partnerschaft mit Amazon.de

tierdach-Suche



 

Kein Applaus für Tierquälerei!

Medienscreen Juli 2004
Aktuelle Meldungen

Althoff-News - Headlines im Juli 2004:

  • Demo in Dietzenbach (TIRM)
  • Beanstandungen/Auflagen seitens Amtsveterinär
  • Zirkus G. Althoff zieht ab nach Bodenheim
  • Auflagen nicht erfüllt
  • Auftrittsverbot, Reisekartenentzug
  • Lokalmedien "pro Tierhaltung im Zirkus"
  • "Circusfreunde" sagen Kampf gegen Tierschützer an
  • "Althoff muss seinen gesamten Tierbestand bis zum 10. August auflösen"

Zirkus Giovanni Althoff - Presse/Medienberichte (Juli 2004)


<< jüngere Meldungen

31.07.2004

Pro-Tierausbeutungs-Leserbrief von Hildegard Göbl-Diop und Dr. Manfred Göbl: In Oppenheim sei ein beliebter Zirkus wegen seiner Elefantenhaltung in die Schusslinie radikaler Tierrechtler geraten ist, die es meisterhaft verstünden, sich in Szene zu setzen, finden diese Leser. Rhein-Mainer

31.07.2004

Keine exotischen Tiere im Zirkus - Tierschutzbeirat fordert Regelung. Rhein-Mainer

30.07.2004

Keine Lösung für Zirkus - Althoff muss Tierbestand aufgeben. Der Circus Giovanni Althoff muss seinen gesamten Tierbestand bis zum 10. August auflösen. Dies ist der Inhalt der jüngsten Verfügung der Stadt Osnabrück. Das Unternehmen hat über seinen Anwalt Beschwerde eingelegt. Link zu Rhein-Mainer/Christine Bausch

30.07.2004

Das Ministerium für Umwelt- und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz NRW (MUNLV) hat im Bundesrat die Initiative für ein Zirkuszentralregister ergriffen. Es wird eine kleine Änderung des Tierschutzgesetztes vorbereitet, nach der angeblich noch in diesem Jahr die Rechtsgrundlage für ein zentral geführtes Zirkusregister geschaffen wird. Yahoo-Group Tierrechts-News

30.07.2004

Leserbrief von TVG Pulheim, Trudi und Gerd Straeten / Aufruf an Politiker. Veröffentlicht bei Rhein-Mainer

30.07.2004

Die Haltung von Tieren in Wanderzirkussen steht erneut in der Kritik. Bundesweit würden mehr als 200 Zirkusse ihre Tiere nicht artgerecht halten, so der Deutsche Tierschutzbund. Dringend würden ein zentrales Zirkusregister und Auffangstationen benötigt, in denen beschlagnahmte Tiere versorgt werden können. (dpa/taz)

29.07.2004

Demo-Aufruf: Demonstration gegen die Tierausbeutung im Circus Giovanni Althoff Sonntag, 01.08.2004 - 13.00-16.00 Uhr - Oppenheim (Mainz/Bingen). Organisator: TIRM, Tierrechtsinitiative Rhein/Main

29.07.2004

Pressemitteilung PeTA: Zirkus Giovanni Althoff: Unendliche Geschichte, auf die Ministerpräsident Beck bereits 1998 aufmerksam wurde. Verbreitet Prof. Fricke Falschmeldungen? / Stadt Ludwigshafen verbietet bereits 1998 weitere Althoff-Auftritte Link zur PM bei PeTA

29.07.2004

Pressemitteilung DTB: Zirkus Althoff kein Einzelfall – Bundesweit stehen über 200 Wanderzirkusse in der Kritik. Link zur PM beim Deutschen Tierschutzbund

29.07.2004

"Schwarze Schafe im Zirkus-Geschäft. Das Osnabrücker Ordnungsamt will den Tierbestand des Zirkusses in Kürze auflösen. [...] Der Fall Althoff stehe stellvertretend für viele andere in Deutschland. [...] Gutachter hatten im Auftrag der Staatsanwaltschaft Hanau die Elefantenhaltung bei Giovanni Althoff überprüft. Dabei wurden deutliche Mängel festgestellt - vor allem bei Anbindung und Schlafmöglichkeiten der Tiere -, die strafrechtliche Relevanz haben könnten, hatte die Staatsanwaltschaft berichtet." Stuttgarter Zeitung

29.07.2004

TV-Tipp: SWR 20.15 : Elefanten in Not - Tierquälerei in Zirkussen. "Seit einer Woche liegt der Zirkus Althoff in Oppenheim fest. Tierschützer und Staatsanwälte erheben schwere Vorwürfe: Mit dem Tierschutz soll es im Zirkus nicht weit her sein. Elefanten sollen im Zirkus regelrecht gequält worden sein. Soweit hätte es wohl nicht kommen müssen. Denn der Bundesrat hatte vor fast einem Jahr in seltener Einmütigkeit beschlossen: Großtiere sollen aus Zirkussen verbannt werden. Nur passiert ist seitdem nichts." Hier zum entsprechenden Meinungsforum

29.07.2004

"Offensichtlich rechtswidrig gehandelt" - Althoff-Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Behörden/Gutachter als befangen abgelehnt. Rhein-Mainer/Christine Bausch. Hierzu Leserbrief von TVG Pulheim/IfT, veröffentlicht bei Rhein-Mainer und noch einer - sehr empfehlenswert, weil er einen mal zum Lachen bringt von Pedro de la Fuente bei fellbeisser

28.07.2004

Hallo Niedersachsen/NDR: Die Stadt Osnabrück erließ eine Verfügung, wonach der Betreiber die Tiere abgeben muss. Link zum Video: Tierschützer erzwingen Auftrittsverbot

28.07.2004

PeTA-Aktionsaufruf: Hilfe für die Althoff-Elefanten - Schreiben an Politiker! Link zu PeTA

28.07.2004

"Zirkuswelt ist Kulturgut" Beitrag bei Main-Rheiner/Politik und entsprechender Leserbrief von Gudrun Stammler, gepostet bei fellbeisser

28.07.2004

"Giovanni Althoff - Tiere müssen vor dem Zirkus geschützt werden!" Mein Brief (nach dem Aufruf von animal public, dem sich unter anderem zirkusinfo, PeTA und diverse Tierschutz-/rechtsnewsletter anschließen) an die Politiker, gepostet bei fellbeisser

27.07.2004

Kampf für Althoff. "Circusfreunde" sammeln Material. Kritik am Gutachter Dr. Schwammer. Link zu Rhein-Mainer

27.07.2004

Die Ereignisse um den Zirkus Giovanni Althoff interessiert Menschen im gesamten Bundesgebiet. Rhein-Mainer-Leserin Wilma Achatz, Bad Neuenahr lobt die "Hilfsbereitschaft" der Oppenheimer "für" die Zirkustiere. Rhein-Mainer

27.07.2004

Tiere im Zirkus brauchen ein neues Zuhause. [...] Barbara Rothmund, die Inhaberin des Zirkus Giovanni Althoff, muss den Zirkus-Tierbestand auflösen. [...] In diesen zwei Wochen muss Rothmund Einrichtungen benennen, an die sie die Tiere verkaufen will, so Jürgen Wiethäuper, städtischer Fachdienstleiter Ordnung und Gewerbe. Ferner müsse sichergestellt sein, dass die neuen Besitzer der Tiere die tierschutzrechtlichen Rahmenbedingungen einhalten. Die Stadt muss dem Verkauf zustimmen. [...] Ein Gutachten, das über den Gesundheitszustand der fünf indischen Elefanten Auskunft gibt, liegt seit Freitag vergangener Woche vor. Fazit: Die Haltung der Tiere weist erhebliche Mängel auf. [...] So ziemlich der einzige "positive" Artikel der letzten Tage in der Presse (Link zur Osnabrücker Zeitung)

27.07.2004

Aufruf von animal public: Schreiben an die Politiker. Quelle und Linktipp: tierlieb.net mit folgender Anmerkung vom tierlieb.net infoteam:

"Warum allerdings von "animal-public" und anderen als "fachspezifische/r Gruppen/ Verein/Orgas usw." - eingestuft und arbeitend - definitiv, bei dieser "öffentlichkeitswirksamen sowie tierschutzrelevanten" "Zirkusproblematik" darauf verzichtet wird, bundesweite "Pflege und Auffangstationen für Zirkustiere" zu fordern, + dies endlich einmal zu einer Bundesratsinitiave zu gestalten, wie wir und andere das seit 18 Jahren fordern und versuchen, bedarf evtl. einer nachvollziebaren - für alle - offiziellen Erklärung."

27.07.2004

Zirkuselefanten in Not Thema bei tivi

26.07.2004

Schamloser Jubelbeitrag: "Feuerwehreinsatz der ganz besonderen Art -"Wasser marsch" zugunsten der Elefanten / Solidaritätsaktion der Oppenheimer Bürger". Von Rhein-Mainer/Antonia Seifert

24.07.2004

Gravierende Mängel bestätigt. "Nach jetzigem Stand der Dinge wird es keinen Zirkus Giovanni Althoff mehr geben." Jürgen Wiethäuper, städtischer Fachdienstleiter Ordnung und Gewerbe, spricht Klartext. Nach einem offiziellen Gutachten, das gestern veröffentlicht wurde, weist die Haltung der Zirkustiere deutliche Mängel auf... [...] Für ihn steht fest: "Althoff ist am Ende." Es gebe weder eine gewerberechtliche Erlaubnis noch genügend Geld, um nur die laufenden Kosten zu decken. Nach Auffassung der Gutachter benötigen die Tiere täglich Pflege und Futter im Wert von 11.000 Euro. Wiethäuper ist sich außerdem sicher: "Selbst bei einer Übernahme hat der Zirkus wirtschaftlich keinen Erfolg." Das habe die Vergangenheit bewiesen. Eine Rückgabe der Reisegewerbekarte komme nicht in Betracht. [...] Link zu fellbeisser

24.07.2004

Gutachter: Haltung der Althoff-Zirkustiere ist mangelhaft. Zirkus-Drama: Staatsanwalt prüft Gutachten / Artisten warten auf Gehalt. Von Rhein-Mainer/Thomas Ehlke

24.07.2004

zum obigen Beitrag folgender Kommentar zum Zirkus-Drama von Thomas Ehlke "Eine Frage der Zeit" - Zeit der Wanderzirkusse vorbei! Link zu Rhein-Mainer

24.07.2004

"Anwalt sieht Zirkus in Teufelskreis". Rhein-Mainer. Jubelbeitrag ohne ernsthafte Recherche (von Antonia Seifert)

23.07.2004

Elefanten-Drama: Tierschutz-Versäumnisse auch von Umweltministerium. [...] Vor knapp zwei Jahren hatten DIE GRÜNEN bereits von Umweltministerin Margit Conrad gefordert, die Überwachung von reisenden Zirkusbetrieben bezogen auf die Tierschutzbestimmungen zu verbessern. Darüber hinaus sollte sich die Umweltministerin für ein generelles Haltungsverbot u.a. von Elefanten in reisenden Zirkusbetrieben stark machen. [...] "Eine wirkungsvolle und vorausschauende Zusammenarbeit der Tierschutzbehörden auch über Ländergrenzen hinweg fehlt weiterhin“, erklärt Dr. Bernhard Braun (Ludwigshafen), tierschutzpolitischer Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag. Auf Antrag der GRÜNEN wird sich der Umweltausschuss des rheinland-pfälzischen Landtages mit dem Oppenheimer Elefantendrama befassen. Link zu Bündnis 90/Die Grünen Rheinland-Pfalz

23.07.2004

Elefanten-Experten sind gefragt. Zirkusdrama in Oppenheim: Spielverbot für Althoff/Heute Gutachten. Am Rande des idyllischen Oppenheimer Wäldchens spielt sich ein Zirkus-Drama ab. Am vergangenen Freitag verhängte die Staatsanwaltschaft Hanau gegen den dort gastierenden Zirkus Giovanni Althoff ein Spielverbot. Ungültige Betriebsgenehmigungen und der Vorwurf der Tierquälerei ließen die Behörden handeln. Link zu Rhein-Mainer

22.07.2004

animal public fordert: Helft endlich den Althoff-Elefanten! Link zum umweltjournal - siehe auch bei der Hamburger Illustrierten

22.07.2004

Spaziergang ins Grüne? Bürgermeister will Elefanten Auslauf verschaffen. "Das Schicksal des Zirkusses Giovanni Althoff bewegt die Gemüter. Während die Tierschützer der Republik gegen das seit vorigen Freitag auf der Festwiese per Spielverbot festsitzende Unternehmen massive Vorwürfe vorbringen, ist die Solidarität der Bevölkerung mit dem Zirkus ungebrochen." Rhein-Mainer/Thomas Ehlke

21.07.2004

Pressemitteilung von animal public: Helft endlich den Althoff-Elefanten! [...] Nach und nach starben immer mehr Tiere der einstmals großen Elefantenherde. [...] Die Veterinärin und Hessische Tierschutzbeauftragte Dr. Madeleine Martin bestätigt die Vorwürfe der Tierschützer: "In den letzten acht Jahren ist dieser Zirkus nahezu ständig tierschutzrechtlich aufgefallen." [...] Link zur PM

Kommentar: Hier zur Übersicht: Chronologie einiger Geschehnisse beim Zirkus Giovanni Althoff

21.07.2004

Die Geschehnisse um den in Oppenheim festsitzenden Zirkus Althoff laden geradezu dazu ein, kontrovers über die Lebensbedingungen von Tier und Mensch zu diskutieren. Leserbrief von Waltraud Phul, TSV Menschen helfen Tieren Worms e.V. - Link zu Rhein-Mainer

21.07.2004

Gutachten bis Ende der Woche. [...] Aufnahmen mit Thermospezialkameras von der Haut der Elefanten sollen laut dpa klären, ob die Tiere geschlagen wurden, Gelenke entzündet sind und ob es Schürfwunden gibt. [...] Der Deutsche Tierschutzbund hat das Durchgreifen der Behörden begrüßt. "Das ist ein wichtiger Etappensieg gegen die immer noch unendliche Tierqual unter der Zirkuskuppel", erklärt Wolfgang Apel, Präsident des Verbandes. [...] Dessen ungeachtet wächst bei der Bevölkerung die Solidarität mit dem Zirkus... Link zu Rhein-Mainer

21.07.2004

Zirkus G. Althoff: Insolvenzantrag mangels Masse gescheitert / Kritik an Bürgermeister Marcus Held. Auch Menschen wurden massiv ausgebeutet / Pässe einbehalten. Pressemitteilung von PeTA

20.07.2004

Zirkus Giovanni Althoff steht vor dem Aus. Die WELT, lni

20.07.2004

Auftrittsverbot: Zirkus Althoff steht vor dem Aus. Zirkus-Drama auf Oppenheimer Festwiese: Private Hilfsinitiativen / Held-Appell an Bevölkerung. Link zu Rhein-Mainer

20.07.2004

Auflagen innerhalb von zwei Wochen erfüllen. Zirkus-Drama auf Oppenheimer Festwiese: Private Hilfsinitiativen / Held-Appell an Bevölkerung. Link zu Rhein-Mainer

19.07.2004

Zirkus Althoff wehrt sich gegen Auflösung des Tierbestands. [...] Eine aufwändige Tierhaltung sei für das Unternehmen nicht leistbar. Der Zirkus sei nicht in der Lage für Futter, medizinische Versorgung und Fußpflege der Elefanten aufzukommen. [...] Link zum NDR/Quelle: tierlieb.net-Linktipp

19.07.2004

Zirkus will rechtliche Schritte. Mit Hilfe eines Rechtsanwaltes will der Zirkus, über den am Freitag ein Spielverbot verhängt wurde und der zum Schutz der Elefanten Oppenheim nicht verlassen darf, eine Unterlassungsklage gegen die Stadt Osnabrück und die Tierschutzorganisation PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) anstrengen. [...] Der Landesverband Rheinland-Pfalz des Deutschen Tierschutzbundes sieht sich indessen durch das Auftrittsverbot in seiner Forderung nach einem grundsätzlichen Haltungsverbot von Wildtieren im Zirkus bestätigt. "Die artgerechte Haltung der meisten Wildtierarten, die traditionell oder auch als außergewöhnliche Attraktion in Zirkussen gezeigt werden, ist sehr problematisch bis unmöglich", erklärt Landesverbands-Vorsitzender Andreas Lindig. Link zu Rhein-Mainer

19.07.2004

Tierquälerei: Zirkus „Giovanni Althoff“ vor dem Aus. Auftrittsverbot und 330.000 € Schulden. Quelle: tierlieb-net-Linktipp. Bericht bei EXPRESS

17.07.2004

Durchsuchung: Spielverbot für Zirkus. Vorwurf: Verstoß gegen Tierschutzgesetz wegen wirtschaftlicher Lage / 30 Polizisten im Einsatz. [...] Die Stadt Osnabrück verfügte, dass die fünf Elefanten Oppenheim vorerst nicht verlassen dürfen, es sei denn mit ihrer Genehmigung an einen Ort, wo Unterbringung, ausreichend Bewegung und Futter für täglich mindestens 375 Euro gewährleistet seien [...] Trotz des Spielverbots begann am Freitag kurz nach 15 Uhr die Vorstellung. Als das VG-Ordnungsamt in Begleitung von sechs Polizisten anrückte, informierte Barbara Rothmund die rund 30 Besucher. Link zu Rhein-Mainer

17.07.2004

Der Zirkus Giovanni Althoff, seit Jahren wegen der skandalösen Tierhaltung in Kritik der Tierrechtsorganisation PETA (People for the Ethical Treatment of Animals), steht wahrscheinlich vor dem Aus. Nachdem PETA jahrelang recherchiert, Beweislast gesammelt, die Gewerbeaufsichtsbehörde und Staatsanwaltschaft eingeschaltet hat, "bewegt sich endlich was im trägen Behördenapparat". Link zum umweltjournal

16.07.2004

Auftrittsverbot für Zirkus «Giovanni Althoff». Die Stadt Osnabrück hat den Zirkus «Giovanni Althoff» wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz und wirtschaftlicher Unzuverlässigkeit geschlossen [...] So habe der Zirkus, dessen Eigentümer in Osnabrück beheimatet seien, nach dem Tod eines afrikanischen Elefanten ein weiteres Tier an den Zoo Osnabrück abgeben müssen. Bei den fünf indischen Elefanten und den Pferden, die dem Zirkus verblieben seien, seien mit Mängeln bei Ernährung, tierärztlicher Versorgung und Huf- und Fußpflege weitere Verstöße gegen das Tierschutzgesetz gegeben. [...]" (AP) Link zu den Yahoo-News

16.07.2004

Pressemitteilung PeTA: Elefantenrettung in Sicht? Zirkus Giovanni Althoff vor dem Aus? Vorerst kein Gastspiel mehr möglich. [...] Carola Schmitt von PETA: „Wo Giovanni Althoff auftritt, hinterlässt er oft offene Rechnungen. Nach unserer Einschätzung gehen die Schulden in die Hunderttausende. Allein im nicht bezahlten Winterquartier in Damme in 2002/03 hat er Schulden in Höhe von 30.000 Euro hinterlassen“. [...] Link zur PM von PeTA

Kommentar: Hier zur Übersicht: Chronologie einiger Geschehnisse beim Zirkus Giovanni Althoff

10.07.2004

Demo gegen Zirkus Giovanni Althoff



Spaziergang
durch die Giovanni Althoff-Seiten
vorige Seite
nächste Seite
Spaziergang
durch die Zirkus-Seiten
vorige Seite
Zirkusse
nächste Seite

Kein Applaus für Tierquälerei!

Die Bilder auf dieser Seite wurden im Zirkus Giovanni Althoff im Juli 2004 in Dietzenbach aufgenommen. Leider sind dies keine Ausnahmefälle, sondern typische Beispiele für das Leben der Tiere im Zirkus. Aus diesem Grund ist es eigentlich auch nicht relevant, in welchem Zirkus genau welche Bilder entstanden.

Was Sie persönlich tun können, um Tieren im Zirkus zu helfen!


tierdach.de - die Tierlobby. Tierportraits, Tierschutz, Tierrechte - News, Linktipps, Service.
Für die Tiere ohne Lobby.

zu tierdach-Homepage